Informationskampagne der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen: „116 117, die Nummer die hilft!"

30.08.2017 | Frankfurt

Zentrales Anliegen ist, die bundesweite Bereitschaftsdienstnummer noch bekannter zu machen: „Wir wollen, dass die Menschen in Hessen die 116117 kennen und sich merken. Zudem ist es uns wichtig, plakativ und leicht verständlich über die Wege der ambulanten Versorgung zu informieren. Offensichtlich wissen viele Patienten nicht oder nicht mehr, wer im Fall einer Erkrankung der richtige Ansprechpartner ist. Dies ist in der Regel nämlich der niedergelassene Haus- oder Facharzt“, erklärte Dr. Klaus-Wolfgang Richter, der Vorsitzende der Vertreterversammlung der KV Hessen. „Und nachts oder am Wochenende gehören die Patienten mit nicht lebensgefährlichen Erkrankungen in die Bereitschaftsdienstzentralen oder werden bei Bedarf durch den Hausbesuchsdienst im ÄBD zu Hause versorgt.“